Home Navigationspfeil Rückblick Navigationspfeil Internet

 

Die Grundschule Lengerich im Internet

- SAN - Projektbericht -

 

1. Unsere Schule

Grundschule Lengerich

An der Grundschule 4

49838 Lengerich

Tel. 05904 - 960010

 

Der folgende Projektbericht ist ein Produkt der Projektleitung.

 

2. Rahmenbedingungen

Seit Ende 1997 wird die Grundschule Lengerich vom Verein "SAN" gefördert.

Nach der Bewilligung des Antrags wurde ein PC angeschafft, der über einen ISDN-Anschluss Zugang zum Internet ermöglicht. Dieser PC befindet sich in einem Beratungszimmer. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, den PC in einen Gruppenraum zu rollen, in dem ebenfalls eine ISDN - Anschlussmöglichkeit besteht. Das ermöglicht uns, auch mit Gruppen von bis zu 10 Schülern am bzw. mit dem Computer zu arbeiten.

Die Schule verfügt über einen Einzelzugang zum Internet.

Der Mail - und Newszugang wird von der Projektleiterin verwaltet.

 

Kenntnisse im Umgang mit dem Computer innerhalb des Kollegiums waren nur in geringem Maße vorhanden. Das Interesse gegenüber eines Computereinsatzes schon in der Grundschule war geteilt. Bei einigen Kolleginnen gab es eine gewisse Schwellenangst.

 

Die Arbeit mit den Schülern am Computer zeigt jedoch, dass viele Schüler hochmotiviert mit einigem Vorwissen mit diesem Medium umgehen können. Es wird aber auch deutlich, wie wichtig es ist, die Wissensunterschiede aufzuarbeiten. Es besteht möglicherweise die Gefahr, dass Kinder minderbemittelter Eltern enorme Nachteile gegenüber ihren Mitschülern haben, da diese keine Chance haben, den Umgang mit dem Computer zu erlernen und diese Möglichkeit erst später in weiterführenden Schulen erhalten. Dann sind eventuell jedoch die Mitschüler mit dem Wissen weit voraus und es entwickelt sich in der Schule eine Zweiteilung in Bezug auf Bildung.

 

Bei der Gemeindevertretung und bei Eltern stieß die Möglichkeit, an diesem Projekt teilzunehmen auf Interesse.

 

3. Beschreibung des Projekts

Zuerst einmal wurde versucht, mit Hilfe des Internets, Schulen zu finden, die an einem Emailaustausch interessiert sind. Wir wollten Schulen im deutschsprachigen Ausland finden. Nach einigen Fehlschlägen, wie z. B. dass sich Schulen nicht gemeldet haben oder schon Kontakte mit anderen Schulen pflegten, knüpften wir Kontakt mit einer Schule in Österreich

( Nordschule Lienz - http://www.blackboard.at/schulen/nord ).

Es hat sich gezeigt sich, dass sich die KollegInnen in Österreich in einer ähnlichen Situation in Bezug auf den Computereinsatz befanden wie wir. Wir haben es uns jetzt zum Ziel gesetzt, den Kontakt zu intensivieren. Schülergruppen sollen sich per Mail gegenseitig über Wetterdaten, Landschaften, Mundartliches... informieren. Auch Brieffreundschaften sollen geknüpft werden.

 

An unserer Schule geht es zunächst einmal darum, den Kindern den Computer und die Möglichkeit Mails zu verschicken, nahezubringen.

Es handelte sich dabei um die Nutzung des Computers als Schreibgerät ( AG: Geschichten schreiben am Computer ). Weiterhin diente uns das Internet im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts in der Klasse 3 als Informationsquelle, etwas über das Leben der Indianer zu erfahren.

Im Rahmen des Sachunterrichts wurde die Möglichkeit genutzt, Wetterdaten ganz aktuell aus dem Internet zu entnehmen.

 

Der Schwerpunkt des Computereinsatzes liegt darin, den Schüler selbst am Gerät arbeiten zu lassen. Die Selbständigkeit und Handlungskompetenz soll gefördert werden.

Dies stößt unter unseren Rahmenbedingungen auf Grenzen, denn bei nur einem PC mit Internetanschluss und Drucker können kaum alle Kinder die Chance bekommen, sinnvoll zu arbeiten. In Kleingruppen ist dies möglich. Dies im Unterrichtsalltag zu erreichen ist oft mit viel Organisation verbunden.

Unsere Bemühungen weitere nutzbare Hardware zu bekommen sind bislang noch nicht erfolgreich gewesen.

Wir hoffen jedoch, vielleicht unter anderem mit der Hilfe von SAN, weitere Hardware zur Verfügung gestellt zu bekommen.

Nach einer Umbauphase der Schule soll auch ein Computerraum zur Verfügung stehen. Demnach könnte einer erfolgreichen Arbeit mit dem Medien Computer und Internet nichts mehr im Wege stehen.

 

Mir als Projektleiterin würde es viel Spaß machen, die Arbeit mit den Schülern zu intensivieren. Es wäre schade, wenn wir die in diesem Bereich so hohe Motivation der Kinder nicht nutzen würden. Wir als Bildungseinrichtung Schule sind den Kindern schuldig, sie mit den wichtigsten Medien der Zeit vertraut zu machen und die in diesem Bereich so großen Wissensunterschiede aufzuarbeiten.

 

 

Annette Brinkmann, Projektleiterin

 

Grundschule Lengerich | An der Grundschule 4 | 49838 Lengerich
Telefon 05904-960010 | Fax 05904-960011 | e-Mail: gs.lengerich (at) t-online.de